Das solltest du wissen

Kosten und Finanzierung deines High School-Aufenthaltes in Neuseeland

Service Infos 1

Bei einem Schüleraustausch nach Neuseeland fallen verschiedene Kosten an. Zum einen muss natürlich der Hin-und Rückflug bezahlt werden. Den größten Posten machen allerdings die Schulgebühren aus, die internationale Schüler in Neuseeland selbst tragen müssen. Die Höhe dieser Schulgebühren variiert je nachdem, für welche Schule du dich entscheidest. Privatschulen sind teuerer als State Schools, und der Lebensunterhalt in Auckland ist ebenfalls teurer als in einem kleinen Ort auf der Südinsel. Neben dem Schulgeld gehört auch eine Service-Gebühr dazu, die den Aufwand der Bewerbung und der Schuleinschreibung abdeckt. Außerdem wird eine Krankenversicherung abgeschlossen und eine passende Gastfamilie gesucht, die wiederum eine Aufwandsentschädigung erhält. Zu guter Letzt muss auch Budget für Schulbedarf, Ausflüge, Schuluniform und Taschengeld eingeplant werden.

Für ein ganzes Jahr in Neuseeland kommen schnell 20.000 Euro zusammen. Egal, ob eine solche Summe nur mit viel Unterstützung oder ohne besondere Mühe gestemmt werden kann: Mach dir klar, dass ein solcher Auslandsaufenthalt ein Privileg ist, eine Bildungschance, für die man dankbar sein sollte. Viele Jugendliche sparen monate- oder sogar jahrelang Geld, um selbst etwas zu ihrem großen Traum beitragen zu können. Neben Taschengeld und Beträgen, die Verwandte dir zum Geburtstag oder anderen Gelegenheiten geschenkt haben, könntest du die Neuseeland-Kasse auch mit Jobben aufstocken. Ob Zeitungen austragen, Rasenmähen oder Babysitten – hör dich einfach mal um, wo Hilfe gebraucht wird. Wenn du erzählst, wofür du das Geld verwenden willst, gibt es vielleicht ein etwas größeres Trinkgeld...

Eine andere Möglichkeit der Geldbeschaffung sind Stipendien. Einige Bildungsanbieter und Stiftungen fördern Auslandsaufenthalte von Jugendlichen. Informiere dich, ob du die Voraussetzungen erfüllst – zum Beispiel soziales Engagement oder sehr gute Noten – und stelle deine Bewerbungsunterlagen frühzeitig und mit viel Sorgfalt zusammen. Auf http://www.schueleraustausch-portal.de/stipendien/ findest du eine Übersicht über Anbieter von Austauschstipendien.

Auch der Staat unterstützt Familien bei ihrem Vorhaben, Sohn oder Tochter ins Ausland zu schicken. Nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) erhalten Familien einen Zuschuss in Abhängigkeit vom Familieneinkommen. Neben einem einmalig ausgezahlten Reisekostenzuschlag von 1.000 Euro erhalten Austauschschüler, die das BaföG bewilligt bekommen, eine monatliche Summe von bis zu 465 Euro. Bei einem zehnmonatigen Neuseeland-Aufenthalt gibt es also insgesamt maximal 5.650 Euro. Der Zuschuss wird G8-Schüern nur in der zehnten Klasse bewilligt, in G9-Bundesländern nur Elftklässlern. Im Gegensatz zum Uni-BaföG muss das Geld nicht zurückgezahlt werden. Auch am Kindergeld ändert die Fördersumme nichts. Weitere Informationen erhältst du beim Studierendenwerk Frankfurt/Oder (https://www.bafoeg-brandenburg.de/BAfoeGOnline/ABAfoeG/FormblattAuswahl.aspx), egal in welchem Bundesland du wohnst.

Es gibt ein Bundesland in Deutschland, das ebenfalls Auslandsaufenthalte während der Schulzeit fördert. Der Stadtstaat Hamburg zahlt Jugendlichen, die die Schule dort besuchen und deren Familieneinkommen unter 4.000 Euro liegt, bis zu 5.000 Euro dazu. Die Fördersumme ist kombinierbar mit dem BaföG-Betrag. Infos findest du beim Schulamt Hamburg: http://www.hamburg.de/contentblob/69562/data/bbs-vo-foerderung-schulbes-ausland-08-07.pdf

 So bekommst du eine Aufenthaltsgenehmigung

Dein Visum

Service Infos 2

Alle Schülerinnen und Schüler, die länger als drei Monate in Neuseeland bleiben möchten, brauchen ein Visum, das „Fee Paying Student Visa“. Es wird online bei der neuseeländischen Botschaft in London beantragt. Welche Unterlagen für die Beantragung notwendig sind, kannst du hier herausfinden: https://www.immigration.govt.nz/new-zealand-visas/apply-for-a-visa/about-visa/full-fee-paying-student-visa

MyStudyChoice gibt hierzu gerne im Folgenden Tipps, haftet jedoch in keiner Weise für deren Vollständigkeit oder Gültigkeit bei der konkreten Beantragung!

Nach aktuellem Stand benötigst du ein eine schriftliche Zusage sowie eine Zahlungsbestätigung der neuseeländischen High School, einen Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel, eine Ausweiskopie, ein Passfoto und manchmal auch einen Gesundheitsnachweis. Sobald du die kompletten Unterlagen beisammen hast, legst du hier einen Login an: https://www.immigration.govt.nz/new-zealand-visas/apply-for-a-visa/tools-and-information/forms-and-guides/study. Folge einfach den Anweisungen zum Ausfüllen. Der Original-Pass muss nur in Ausnahmefällen an das Visa Application-Center geschickt werden. Wenn das der Fall sein sollte, wirst du von den Mitarbeitern dort direkt kontaktiert. Die Zahlung der Visumsgebühr erfolgt am besten per Kreditkarte. Da die Bearbeitungszeit durchschnittlich vier Wochen beträgt, solltet ihr euch rechtzeitig um das Visum kümmern. Tipp: Wenn du einen Term-Aufenthalt planst und noch nicht weißt, ob du eventuell verlängerst oder nach der Schulzeit noch herumreist, beantrage lieber direkt ein Visum. Vor Ort in Neuseeland ist dies nachträglich mit entsprechendem Aufwand und gegen eine Gebühr ebenfalls noch möglich.

 Gut versichert in Neuseeland

Krankenversicherung

Normalerweise wird über die Schule eine neuseeländische Krankenversicherung abgeschlossen. Einige High Schools arbeiten beispielsweise mit den Versicherern https://www.uni-care.org oder www.southerncross.co.nz. Die Versicherung wird vorab zusammen mit der Schulgeldrechnung beglichen.

Haftpflicht- und Unfallversicherung

Darüber hinaus wird der Abschluss einer Haftpflichtversicherung und ggf. einer Unfallversicherung empfohlen. Normalerweise reicht es aus, dass ihr die Familien-Haftpflichtversicherung über die Dauer des Aufenthaltes in Kenntnis setzt. Viele Auslandsversicherungen decken nur Aufenthalte bis zu 90 Tagen ab, wogegen private Versicherungen an die Aufenthaltsdauer angepasst werden können. Vorerkrankungen wie chronische Erkrankungen, physiotherapeutische sowie psychologische Maßnahmen, Zahnbehandlungen und auch kieferorthopädische Leistungen sind in der Regel nur dürftig oder gar nicht über die speziellen Auslandsversicherungen abgedeckt. Am besten informiert ihr euch vorab über die Versicherungsleistungen inklusive Deckungssummen direkt bei der neuseeländischen Schule und vergleicht diese mit eurer (Auslands-) Krankenversicherung.

Unser Tipp: Wenn es an deiner Schule in Neuseeland keine Pflichtversicherung gibt, die du abschließen musst, informiere dich zum umfassenden Reiseschutz für Austauschprogramme bei unserem Kooperationspartner STA Travel / Allianz. Bequem und auch kurzfristig online buchbar sind eine Reise-Kranken-/-Unfall-/-Haftpflicht-/-Gepäckversicherung oder eine Reise-Rücktritt-/Reise-Abbruchversicherung.

Unser Partner der STA Travel Bildungsreiseservice hat in Zusammenarbeit mit dem renommierten Versicherungspartner Allianz Global Assistance ein spezielles Versicherungsprodukt für Austauschprogramme entwickelt.

Folgende Versicherungen bzw. Versicherungspakete können gebucht werden.

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Reisekrankenversicherung only
  • Basisschutz (Unfall- und Haftpflichtversicherung) inkl. Reisekrankenversicherung
  • Komfortschutz (Unfall- Haftpflicht- und Reisegepäckversicherung) inkl. Reisekrankenversicherung inklusive Realtimeschutz (Schadensabwicklung ohne Vorkasse auch bei ambulanten Behandlungen)

Geltungsbereich

  • Weltweit inklusive Kanada / USA - keine Prämienunterscheidung
  • Maximale Reisedauer: Maximal 12 Monate
  • Selbstbehalt: Kein Selbstbehalt
  • Tagesprämien: Tag genau buchbar ( für den angerissenen Versicherungsmonat fällt nicht die volle Monatsprämie an )
  • Versicherbare Personen: Bei Vertragsabschluss in Deutschland alle Personen unabhängig vom ständigem Wohnsitz und gewöhnlichem Aufenthaltsort bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres ( Alter am Buchungstag ist entscheidend ) die eine Auslandsreise antreten.
  • Erfüllt die Bedingungen für das J1 Visum für die USA ( A- Rating des Versicherers, Kostenfreie Servicehotline in den USA )

Buchungsmöglichkeiten

  • über den STA Travel Bildungsreiseservice in Berlin Tel.: 030 338498700, Email: brs@statravel.de
  • alternativ kann auch über den folgenden Buchungslink die Buchung selber vorgenommen werden

 Was kommt in deinen Koffer?

Unsere Packtipps

Service Infos 3

Schon viele Monate vor der Abreise treibt eine Frage so gut wie alle Teenager um, die längere Zeit im Ausland verbringen wollen: Was nehme ich mit? Da du dich für Neuseeland entschieden hast, ein Land, in dem Schülerinnen und Schüler Schuluniformen tragen, musst du dir zumindest nicht den Kopf über Klamotten zerbrechen. Pack also nicht zu viel Kleidung ein, zumal du in Neuseeland vielleicht auch das ein oder andere Teil shoppen möchtest, das bei deiner Rückkehr in den Koffer passen soll.

Im Handgepäck solltest du neben den wichtigen Unterlagen und deinen Wertsachen auch ein paar Dingen dabei haben, die auf einer langen Reise nützlich werden können. Dazu gehört beispielsweise ein Set Wechselwäsche, falls dein Gepäck nachgesendet werden muss und du einen Tag ohne auskommen musst. Hier findest du schon mal eine Liste für dein Handgepäck:

  • Personalausweis bzw. Reisepass
  • Visum
  • Flugtickets, ausgedruckter Flugplan
  • Geld (Euro, neuseeländische Dollar), auch Münzgeld für den Gepäckwagen
  • Kreditkarte/Bankkarte
  • Versicherungskarte
  • Impfpass
  • Zettel mit wichtigen Telefonnummern (Eltern, Gastfamilie, Betreuer, Schule)
Eine ausführliche Gepäckliste findest du hier.

Beachte beim Packen die Gewichtsbegrenzungen deiner Fluglinie – je nach Flugroute und Airline darf das Höchstgewicht deines Koffers nicht mehr als 20 kg bzw. 30 kg betragen. Erkundige dich also rechtzeitig und in jedem Fall vor der Flugbuchung zu den genauen Konditionen.

 Dein Flug nach Neuseeland

Was musst du beachten?

Service Infos 4

Mit ziemlicher Sicherheit bist du noch nie so weit gereist, noch dazu alleine. Sieh den langen Flug nach Neuseeland als Herausforderung und Abenteuer! Wenn du gut vorbereitet bist und bei Unsicherheiten mit dem Flugpersonal sprichst, wird alles gut laufen. Gegebenenfalls fliegst du in einer Gruppe mit anderen Austauschschülern, dann brauchst du dir erst recht keine Gedanken machen.

Nach Neuseeland gibt es von Deutschland aus keine Direktflüge. Du wirst wahrscheinlich in Dubai, Singapur oder Bangkok umsteigen. Auch Flüge über die westliche Route mit Umstieg in Los Angeles sind möglich. Keine Sorge, das schaffst du! Die Flughäfen sind gut beschildert und die Mitarbeiter vor Ort helfen dir gern weiter. Solltest du wider Erwarten deinen Anschlussflug verpassen, keine Panik! Deine Airline muss dich weiter transportieren und, wenn es nicht anders geht, für ein Hotelzimmer sorgen. Erkläre dem Flugpersonal deine Situation und informiere neben deinen Eltern auch deine Gastfamilie und deinen Betreuer.

Unser Tipp für Schüler und Eltern: Der STA Travel Bildungsreiseservice ist unser Kooperationspartner für Flugbuchungen. Die Kollegen von STA Travel erstellen ein speziell auf Schüleraustauschprogramme zugeschnittenes Flugangebot.

STA Travel ist der Spezialist für günstige Flüge in die ganze Welt. Schüler, Studenten und junge Erwachsene profitieren ganz besonders von günstigen und flexiblen Jugend- und Studententarifen, die es in dieser Form nur bei STA Travel gibt. Aber auch normale Flüge können bei dem Reiseanbieter zu besonderen Konditionen gebucht werden. Unser Kooperationspartner STA Travel legt, großen Wert auf eine persönliche Beratung und einen Mehrwert durch Service. Deshalb finden Schüler und Eltern dort keine anonyme Online-Flugsuche, sondern erhalten nach Absenden das Formulars ein individuelles, auf ihren gebuchten Aufenthalt zugeschnittenes Flugangebot durch die Mitarbeiter des STA Travel Bildungsreiseservices.

Weitere Informationen zu STA Travel und dem STA Travel Bildungsreiseservice finden sich hier oder telefonisch unter: +49 (0)30 338 498 700.

Nicht vergessen: Taschengeld

Wofür du es brauchst und wie viel angemessen ist

Service Infos 5

In Neuseeland wirst du vermutlich mehr Taschengeld benötigen als zu Hause. Während du in Deutschland wahrscheinlich nur Dinge wie Kino, Snacks unterwegs und andere Kleinigkeiten von deinem Taschengeld bezahlt hast, musst du während deines Auslandsaufenthaltes mit Summen haushalten, die auch für Kleidung, Transportmittel, Eintrittsgelder und Schulbedarf gedacht sind. Deine Schule erwartet, dass du von deinen Eltern mit ausreichend Geld ausgestattet wirst, doch die wiederum werden nicht unbegrenzt Geld überweisen. Sprich also frühzeitig mit ihnen darüber, wo die Prioritäten liegen und welcher Luxus nur ausnahmsweise drin ist.

Deine Gastfamilie stellt dir drei Mahlzeiten am Tag zur Verfügung. Wenn du jedoch keine Lust hast, „Leftovers“ vom Vortag oder selbst geschmierte Sandwiches mit in die Schule zu nehmen, musst du dein gekauftes Lunch selbst zahlen. Auch wenn du einen großen Appetit hast, solltest du darüber nachdenken, einen Teil des Einkaufs zu bezahlen. Manche Lebensmittel sind in Neuseeland sehr teuer und deine Gasteltern freuen sich bestimmt, wenn du nach der Kühlschrankplünderung wieder ein paar Sachen nachfüllst.

In der Regel kommen Austauschschüler mit 200 bis 300 NZD im Monat aus, wobei zu Beginn und am Schluss des Aufenthaltes mehr Kosten anfallen. Auch Weihnachtsgeschenke und längere Reisen können zusätzlich ins Geld gehen.

Doch wie kommst du in Neuseeland überhaupt an Bargeld? Es ist wohl kaum sinnvoll, die Gesamtsumme in bar mit dir zu führen (obwohl es das auch schon gegeben hat). Da du noch nicht volljährig bist, kannst du kein Konto eröffnen, und Auslandsüberweisungen gehen auf Dauer ins Geld. Vielleicht hat eure Hausbank ja in Neuseeland eine Partnerbank (in aller Regel ist die Westpac Bank dort besonders vertreten), die euch günstige Bedingungen anbieten kann. Auch Prepaid-Kreditkarten sind für längere Auslandsaufenthalte von Jugendlichen geeignet. Bei dieser Variante zahlen deine Eltern monatlich einen Betrag ein, und du kannst in Neuseeland Geld abgeben oder in den Geschäften mit Karte zahlen. Diese Website vergleicht die besten Anbieter: http://prepaid-kreditkarten-vergleich.de/.

 Heißer Draht nach Hause: Handy & Co.

So bleibst du mit deiner Heimat in Kontakt

Service Infos 6

Du kannst dein Smartphone in Neuseeland benutzen, wenn es ein Triband- oder Quadband-Handy ist, kein SIM-Lock hat und für das Ausland freigeschaltet ist. Vielleicht ist aber ein internetfähiges Handy in Neuseeland gar nicht nötig – die Internetverbindungen sind vielerorts nicht mit dem vergleichbar, was du aus Deutschland gewohnt bist. Frag doch mal deine Gastfamilie, ob sie über Social Media-Apps kommunizieren oder sich gegenseitig per Anruf und SMS kontaktieren. Manche Familien haben einen Gemeinschaftsvertrag abgeschlossen und haben vielleicht noch ein Handy, das du während deiner Zeit dort benutzen kannst. Wie auch beim Thema Kontoeröffnung gilt allerdings: Als Minderjährige/r bist du nur eingeschränkt geschäftsfähig und darfst keinen Handyvertrag abschließen. Einige Austauschschüler besorgen sich deshalb ein günstiges Prepaid-Handy.

Es hat einen Vorteil, nicht ständig online zu sein: Du bist nicht versucht, deine Freunde und Verwandten zu Hause bei jeder Gelegenheit zu kontaktieren. Klar ist es gut, kurze Mitteilungen machen zu können. Man sollte sich jedoch auf das besinnen, wofür man den Auslandsaufenthalt macht: das Leben vor Ort in Neuseeland kennenzulernen und die Eindrücke aufzusaugen, statt immer nur Bericht zu erstatten oder zu verfolgen, was in Deutschland so abgeht. Dieser Tipp hilft auch gegen Heimweh!

Buchtipps

Mit dieser Lektüre bist du bestens vorbereitet

Schüleraustausch in Neuseeland und weltweit

Handbuch Fernweh
Mittlerweile ein Klassiker bei allen, die sich mit dem Thema Schüleraustausch beschäftigen: Das Handbuch Fernweh wird seit Jahren vom weltweiser Verlag herausgegeben und beantwortet alle Fragen rund um den Auslandsschulbesuch in Kanada und anderen Gastländern. http://www.weltweiser.de/ratgeber/handbuchfernweh.htm

Die Rückkehr aus dem Austauschjahr
Manchmal ist sie nicht ganz einfach - die Rückkehr aus dem Gastland. Hier finden Schüler und Eltern hilfreiche Infos und Erfahrungen vom Zeitpunkt des Abschieds, über die Heimkehr, die ersten Tage wieder daheim bis hin zum Abschluss der sog. Rückintegrationsphase. https://www.bod.de/buchshop/die-rueckkehr-aus-dem-austauschjahr-janina-gatzky-9783833431982

Landesführer Neuseeland und Geschenke

Kitchen 2 Go – Kochen und Backen
Dieses Kochbuch richtet sich an Jugendliche, die während des High-School-Aufenthalts mit oder für ihre Gastfamilie kochen wollen. Alles wird sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch beschrieben. Die ausgewählten Rezepte sind unkompliziert und stammen nicht nur aus Deutschland: Auch Lasagne oder orientalische Speisen können nachgekocht werden. http://www.weltweiser.de/ratgeber/kitchen-2-go.htm

Best of Germany – Bildband
Deine Gastfamilie ist neugierig darauf, wie es in Deutschland so ist? Ein passendes Gastgeschenk kann ein Bildband von Deutschland oder, etwas spezifischer, von der Region sein, in der du lebst. Dieser Bildband enthält alle Beschreibungen auch auf Englisch. http://shop.dumontreise.de/dumont/dumont-reihen/deutschland-best-of-germany-dumont-bildband-dumont-bildbaende_pid_891_12931.html

Es gibt eine Vielzahl an weiteren hilfreichen Büchern, Reiseführern und Karten zu Neuseeland – die Amazon.de-Bestenliste gibt dazu einen guten Überblick

Kulturelles zur Einstimmung

Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien
der Klassiker der Fantasy-Literatur aus dem Land der Hobbits und Elfen

Ein Jahr in Neuseeland - Reise in den Alltag v. Anja Schönborn
Eine Erzählung über traumhafte Landschaften, vom Alltag in Städten wie Wellington und Auckland, von der faszinierenden Kultur der Maori und Begegnungen mit den Kiwis, den offensten und gelassensten Menschen der Welt. https://www.herder.de/leben-shop/ein-jahr-in-neuseeland-taschenbuch/c-28/p-447/?gclid=EAIaIQobChMIhu-2lsP81QIV0xXTCh1uOgY7EAQYAyABEgK2YfD_BwE

Im Land der weißen Wolke von Sarah Lark:
Zwei junge Frauen machen sich 1852 von London aus auf den Weg nach Neuseeland. Es ist der Aufbruch in ein neues Leben – als künftige Ehefrauen von Männern, die sie kaum kennen. Die adlige Gwyneira ist dem Sohn eines reichen „Schafbarons“ versprochen, die junge Gouvernante Helen wurde als Ehefrau für einen Farmer angeworben. Spannende Familiensaga vor toller Kulisse! https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/landschaftsromane/im-land-der-weissen-wolke/id_3339353

Whalerider – der Film
In dem deutsch-neuseeländischen Film geht es um die magische Geschichte eines zwölfjährigen Mädchens, das sich innerhalb der Māori-Traditionen emanzipiert. Der Film basiert auf einem Buch von Witi Ihimaera, der als einer der bedeutendsten lebenden Māori-Autoren gilt. http://whalerider.pandorafilm.de/_pages/der-film.php

Tipps für deine Reise

Für Eltern mit Fernweh

Service Infos 7

Wenn das nicht eine einmalige Gelegenheit ist: Ihr Sohn oder Ihre Tochter verbringt eine phantastische Zeit am anderen Ende der Welt und Sie als Eltern planen einen Besuch vor Ort oder die Abholung? Eine tolle Idee! Gestalten Sie ihr langersehntes Wiedersehen auf besondere Weise, lernen Sie die Gastfamilie, Freunde und Umgebung Ihres Kindes kennen und verbringen Sie gemeinsam einen unvergesslichen Neuseeland-Urlaub. Wir haben Tipps für Sie zusammengestellt.

Die offizielle Reise-Website zu Neuseeland: www.newzealand.com/de

STA-Travel: www.statravel.de - mit günstigen Flügen, Reisen, Mietwagen, Camper u. v. m.

Jetzt Alex fragen

   
   
   

Durch Ihre Anfrage kommt kein Vertragsverhältnis zustande, unser Rückruf ist kostenfrei. Sie können uns hier Ihr Anliegen in Zusammenhang mit dem beabsichtigten Auslandschulbesuch schildern und wir werden Ihnen schnellstmöglich telefonisch oder per E-Mail eine erste Einschätzung des Sachverhalts sowie eine Abschätzung der Kosten für eine weitergehende individuelle Beratung zukommen lassen.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sondern ausschließlich von MyStudyChoice für Beratungszwecke genutzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung